Liebe Leser,

 

nun wirft das große Sammlertreffen am 25. Mai in Kassel seine Schatten voraus. Mit den Fragen, die jeden Sammler umtreiben: Was mag es für neue Modelle geben, werde ich ein Schnäppchen auf dem Second-Hand Markt machen können oder gibt es vielleicht neue oder unbekannte Hersteller werden die meisten von uns nach Kassel kommen. Man wird es kaum glauben, aber nicht nur in Deutschland wirft „Kassel“ seinen großen Schatten. Wie beim letzten Mal werden auch viele Sammler aus ganz Europa nach Kassel reisen. Darüber hinaus kennen wir Gäste, die aus den USA oder Australien zu diesem Ereignis anreisen. Es ist also ein „weltweites“ Event und wir freuen uns darauf. Natürlich wird auch der Hamburger Rundbrief mit einem Stand vertreten sein. Im August Heft werden wir dann eine ausführliche Nachschau halten.

 

Dieses Heft beginnen wir mit einem Beitrag von Manfred Hochscheid über das spannende Columbia River Museum in Oregon. Michael Brinkmann bespricht mit der Stena Carisma eine weitere Fähre, deren Modell soeben erschienen ist. Überhaupt sind Fähren neben Kreuzfahrtschiffen ein überaus beliebtes Sammelgebiet. Kein Wunder, sind es doch diejenigen Schiffe, die uns alle am häufigsten „hin und her“ bringen. Die nächsten beiden Artikel widmen sich der Seefahrts- und der Marinegeschichte. Klaus Eckart Hewicker beschäftigt sich mit dem Schicksal des Turbinenschiffes Erlangen, das 1939 vom Ausbruch des Zweiten Weltkrieges ausgerechnet im fernen Neuseeland überrascht wurde. Der Versuch nach Deutschland durchzubrechen misslang zwar am Ende, die Fahrt bis in den Südatlantik war aber ungewöhnlich abenteuerlich. Knut Stang schließlich beschäftigt sich ausführlich mit dem Entschluss zum Bau des Panzerschiffs A, der späteren „Deutschland“ und dann „Lützow“. Die politischen Bedingungen der Weimarer Republik und die unterschiedlichen Ansprüche innerhalb der Marine führten zu einem bekanntermaßen ungewöhnlichen Kriegsschifftyp. Spannend zu sehen ist, dass es eher nicht die strategischen Bedingungen der Seekriegsführung waren, die zum Panzerschiffbau führten.

 

Bis bald in Kassel: Am 25. Mai ist Sammlertreffen in Kassel, Philipp-Scheidemann-Haus, Holländische Straße 72-74.
Den nächsten HR gibt es Anfang August 2019.
Und nun viel Freude mit dem Heft Nummer 276.

 

Dear Readers,
now the big collectors‘ meeting on May 25 in Kassel casts its shadow ahead. It will be hard to believe, but not only in Germany casts „Kassel“ its big shadow. Like last time, many collectors from all over Europe will travel to Kassel. In addition, we know guests, who come to the event from the USA or Australia. So it‘s a „worldwide“ event and we look forward to it. Of course, the Hamburger Rundbrief will also be represented with a booth. In the August issue we will then hold a detailed review.

 

This issue begins with a contribution by Manfred Hochscheid on the exciting Columbia River Museum in Oregon. Michael Brinkmann discusses another ferry, the Stena Carisma, whose model has just been released. Finally, Knut Stang deals extensively with the decision to build the battleship A, the later „Deutschland“ and then the „Lützow“. The political conditions of the Weimar Republic and the different demands within the Navy led to a known unusual type of warship.

We will see each other in Kassel.
The next HR will be published at the beginning of August 2019.
And now have fun with issue number 276.

 

Ihre/Eure/Yours

Dr. Stephan Berke                    Frank Huismann, M. A.

 

 

 

Inhalt/Content Heft 2/2019, Nr. 276

 

Manfred Hochscheid, Das Columbia River Maritime Museum in Astoria/Oregon

The Columbia River Maritime Museum in Astoria, Oregon

 

Michael Brinkmann, Warten auf den Schrotthändler – Stena Carisma

Waiting for the scrap dealer - Stena Carisma Rhenania Junior 324


Klaus Eckart Hewicker, Turbinenschiff Erlangen

Turbine ship Erlangen


Knut Stang, Der Panzerschiffsentwurf „A“ in der Weimarer Republik

The battleship design „A“ in the Weimar Republic


Frank Huismann, Neuheiten Umschau März bis April 2019

New Ship models in the months March to April 2019


Buchbesprechung

Book review


Herbert Hils, Begegnungen 3: mit der US Army/US Air Force

 

Bisherige Ausgaben

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Scriptorium