Liebe Leser,

 

wieder geht ein Jahr zu Ende. Es war erneut durch die Corona-Pandemie geprägt. Das ersehnte Internationale Sammlertreffen in Kassel musste abgesagt und auf das Jahr 2022 verschoben werden. Es soll – wenn die Pandemie es zulässt – am 28. Mai 2022 stattfinden. Das gleiche Schicksal ereilte auch die Hamburger Schiffsmodellbautage. Vielleicht hängt es auch mit der Pandemie zusammen, dass wir in diesem Heft so wenig Neuheiten präsentieren können, wie noch nie. Jedenfalls hoffen wir, dass sich dieser Trend nicht verfestigt.


Bei den Beiträgen hat sich, wie schon in den vorangegangenen Jahren, gezeigt, dass wir einen verlässlichen Stamm von Autoren haben, der uns mit Qualitäts-Artikeln versorgt. Den Autoren kann dabei gar nicht genug gedankt werden, ohne sie kann der HR nicht bestehen! Dennoch möchten wir alle, die sich mit dem ein oder anderen Thema beschäftigen, auffordern, uns doch auch einmal einen Beitrag zukommen zu lassen. Es würde unsere Arbeit schon erleichtern, wenn wir den Autorenstamm noch verbreitern könnten. Insbesondere fällt auf, dass es mehr Autoren gibt, die über die militärische Schifffahrt schreiben als solche, die sich der zivilen zuwenden. Dabei ist die Zahl der „bunten“ Modelle ja keineswegs kleiner als die der „grauen“ Modelle.


So haben wir uns denn zum Ende des Jahres noch einmal selbst eingebracht. Denn es gibt unserer Ansicht nach genügend „bunte“ Vorbilder, die ähnlich den Kriegsschiffen, einzigartige und spannende „Biographien“ besitzen. Doch müssen die Freunde der Grauen auch in diesem Heft nicht auf einen interessanten Artikel verzichten. Lassen Sie sich überraschen und bleiben Sie uns gewogen.


Wie in jeder fünften Ausgabe des Jahres haben wir uns erlaubt, eine Rechnung für das Abonnement beilzulegen.
Allen Lesern und Leserinnen wünschen wir ein Frohes Fest und einen Guten Rutsch und bleiben Sie gesund! Viel Freude mit der Nummer 289 des Hamburger Rundbriefs wünschen

 

 

Dear Readers,

another year is coming to an end. It was again marked by the Corona pandemic. The longed-for International Collectors‘ Meeting in Kassel had to be cancelled and postponed until 2022. If the pandemic permits, it will take place on 28 May 2022. The same fate befell the Hamburg Ship Model Building Days. Perhaps it is also due to the pandemic, that we are presenting so few new products in this issue than ever before. In any case, we hope that this trend will not become entrenched.

 

As in previous years, the contributions have shown that we have a reliable group of authors who provide us with quality articles. We cannot thank the authors enough, without them HR could not exist! Nevertheless, we would like to invite all those who deal with one or the other topic to send us an article.

 

So, at the end of the year, we have once again contributed ourselves. In our opinion, there are enough „colourful“ models that, like warships, have unique and exciting „biographies“. But the friends of the greys do not have to do without an interesting article in this issue. Let us surprise you and stay with us.

 

We wish all readers a Merry Christmas and a Happy New Year and stay healthy!
We hope you enjoy issue 289 of the Hamburger Rundbrief.

 

 

 

Ihre/Eure/Yours

Dr. Stephan Berke                    Frank Huismann, M. A.

 

 

 

 

 

 

Bisherige Ausgaben

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Scriptorium